Versandkosten und Zahlungsbedingungen

Lieferung und entstehende Versandkosten



Lieferung zu Weihnachten (vor Heiligabend, 24.12.2021):

Leider können wir die Lieferung zu Weihnachten bei Bestellung bis zu einem bestimmten Tag nicht garantieren. Ab dem Zeitpunkt der Übergabe an das Versandunternehmen DHL haben wir keine Handhabe mehr über den Zeitpunkt der Zustellung.


Wenn Sie unsere Artikel noch vor Weihnachten für Ihre Lieben benötigen, empfehlen wir Ihnen:

  • Bestellung bis spätestens Montag, 20.12.2021, 23:59 Uhr für Lieferungen innerhalb Deutschlands
  • Bestellung bis spätestens Donnerstag, 16.12.2021, 23:59 Uhr für Lieferungen nach Österreich

Inventur vom 28.12.2021 bis 04.01.2022:

In der Zeit vom 28.12.2021 bis einschließlich 04.01.2022 erfolgt inventurbedingt kein Versand.
Bitte beachten Sie: Bestellungen, die am 27.12.2021 und später eingehen, werden erst am 05.01.2022 verschickt.



Wichtiger Hinweis zur Schließung des Online-Shops zum 31.12.2021

Wir schließen unseren Online-Shop zum 31.12.2021. Der Versand von Bestellungen, die bis 31.12.2021, 23:59 Uhr eingehen, erfolgt nach unserer Inventur am 05.01.2022. Wenn Sie Nach-/Rückfragen zu getätigten Bestellungen haben, können Sie sich auch weiterhin gerne per E-Mail an unseren Kundenservice unter zdf-shop@zdf-service.de wenden.



Für Porto und Verpackung berechnen wir bei Versendung

  • innerhalb Deutschlands als "Versicherten Versand (Standardversand)": 4,95 €
  • nach Österreich (Standardversand): 16,00 €




Zahlungsbedingungen


Bitte beachten Sie: Versand erfolgt, sofern Artikel verfügbar und Zahlung per Kreditkarte, per Sofortüberweisung oder PayPal erfolgt.

Der Kaufpreis ist mit Annahme der Bestellung ohne Abzug zur Zahlung fällig. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank pro Jahr zu fordern. Falls wir in der Lage sind, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen. Der Besteller ist jedoch berechtigt, uns nachzuweisen, dass uns als Folge des Zahlungsverzugs kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.